"Troog"

Hier gab es bis 1957 zwei Brunnentröge mit Trinkwasser, die auch und als Viehtränke genutzt wurden. Gespeist wurde der Laufbrunnen durch „Deicheln“, Röhren aus Holz.
Der alte Straßenname „Troog“ der Bachstraße stammt von den beiden Wassertrögen. Die ausgestellten Steintröge (Spende der Familie „Wenzperersch“) kommen aus einem Stall. Die ursprünglichen Tröge waren viel größer.
"Troog" 2019 (Foto: Nadja Donauer)

Here, until 1957, there were two wells with drinking water, which were also used for watering cattle. The running well was fed by "Deicheln", tubes made of wood.
The old street name „Troog“ of the Bachstraße comes from the two water troughs. The stone troughs (donated by the family „Wenzperersch“) come from a stable. The original troughs were much larger.

Warenkorb