Eugen-Kleemann-Platz

1989, rund 100 Jahre nach der Blütezeit des Westpfälzer Wandermusikantentums, wurde unser Dorfplatz mit dem Musikantenbrunnen gebaut:
Die zwei Figuren des Bildhauers Bernd Decker erinnern an „Ottopatt“ Otto Rheinheimer,  der bis in die 1930er Jahre die Welt bereiste. Gemeinsam mit Karl Hauber musizierte er danach auf Festen und Kerwen.  Jettenbacher Musiker zählten zu den Mitbegründern der Metropolitan Opera in New York.

Wandermusikant "Ottopatt" Otto Rheinheimer mit seiner Trompete im Schnee,
im Hintergrund die Protestantische Kirche | Aufnahme nach 1845

Eugen Kleemann (1924 - 2019)  wuchs in der Honiggasse auf und wanderte mit den Eltern in die USA aus. Er spendete einen Teil seines Vermögens für die Dorferneuerung und das Vereinsleben. Nach ihm und zu seinem Gedenken ist dieser Platz benannt.


In 1989, around 100 years after the glory days of West Palatine traveling music tradition, our village square with the musician fountain was built:
The two statues made by the sculptor Bernd Decker show „Ottopatt“ Otto Rheinheimer, who traveled the world until the 30s. Along with Karl Hauber, they played later at festivals and fairs. Musicians from Jettenbach cofounded even the Metropolitan Opera in New York.

Eugene Kleemann (1924 - 2019) grew up in the "Honiggasse" and emigrated with his parents to the US. He donated a part of his wealth for the village renewal and the club life. After him and in this memory this square was named.



Warenkorb

Warenkorb ist leer.